NEWS

Liebe Medienpartner,

wir freuen uns, das nächste Promothema ankündigen zu dürfen: das zweite Album der Münchner Rockband um Frontfrau Janina: JATD – II (EVT: 23.05. über Command Records/ Alive).

Weitere Informationen zum Produkt finden Sie/Ihr weiter unten oder im EPK (mit Hörbeispielen): http://www.germusica.com/pics/JATD-epk.pdf

CDs für dieses Album liegen bereits vor und werden ab Mitte dieser Woche bemustert. Anfragen von Print- und Online-Medien aus Deutschland, Österreich und der Schweiz nehmen wir gerne entgegen!


Produkt: JATD – II

VÖ: 23.05.2014

Label: Command Records/ Alive

PR: Print und online in D, CH & AT

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Kurz nach ihrer Gründung 2010 konnten Janina & The Deeds schon einiges auf ihrem Erfolgs-Konto verbuchen. Die Single „Bye Bye Bye“ wurde in Deutschland, Österreich und der Schweiz täglich im TV gesendet – in einem bekannten Waschmittel-Werbespot (Ariel). In kürzester Zeit fanden sich mehr als 10.000 Fans auf dem damals maßgebenden Medium Myspace. Noch während dieser Tage entschloss die Band sich daher, ein ganzes Album mit erdigen Rock-Popsongs herauszubringen, ergänzt mit einer Prise Punkrock.

Zunächst zu viert, folgten erste Live-Auftritte in Berlin, Brandenburg und Hamburg. Eine Weile gab‘s die zusammen mit amerikanischen Größen wie Jimi Jamison von Survivor (Eye of the Tiger) und Jenna-Sanz-Agero von Vixen (Cryin’). Das Album „Last Girl Standing“, gemastert vom fünffachen Grammy-Gewinner Gavin Lurrssen aus L.A., sollte sich nicht nur in Deutschland, sondern bald auch in den USA verkaufen.

Die studierte junge Sängerin, bei einem Konzert vom renommierten Produzenten Robert Papst entdeckt, machte aus ihrem Fulltime-Job beim Radio kurzerhand eine Teilzeitangelegenheit. Und widmete sich als Sängerin, Gitarristin und Komponistin ganz dem neuen Projekt.

Highlights im Jahr 2011 waren mehrere Gigs in Amerika. Mit dabei das Rock and Pop Masters Festival in Florida. Hier sang Janina vor über 10.000 Menschen, auch zusammen mit Kool and the Gang und den Spin Doctors. Zwei Songs der Band liefen zeitgleich auf US-Radiostationen.

Die Single „Dastard Beasts“ stieg in die deutschen Airplay-Charts Mainstream auf Platz 88 ein. Den schmissigen Bass lieferte dafür John „Rhino“ Edwards von Status Quo, der über Bekannte von Janina und ihren Jungs begeistert wurde. Der Song zeugte eine Menge TV-Präsenz in Deutschland.

Rolling on

Mittlerweile zu fünft, spielte die Band sich in Deutschland in die Herzen der Fans. 2012 war dann die Zeit gekommen, etwas Neues zu machen. Die Arbeit am zweiten Album wurde sehr bereichert durch neue Einflüsse. Rhino von Status Quo haut nicht nur in den Bass, sondern bringt sich noch mit Text und Komposition ein. Matt Beck von Matchbox Twenty (Unwell, She’s so mean) spielt die Lapsteel, ein schaurig schönes Instrument, das auch dazu beiträgt, das neue Werk zum State of The Art zu machen. Im Sommer 2012 brachten JATD als Vorgeschmack aufs neue Album die Single „The Crown Of Life“ heraus, die sogleich auf Platz 64 in den Airplay-Charts landete. Präsenz gab‘s dabei im deutschen und österreichischen TV.

Present future

„The Deeds“ leitet sich vom englischen „Tat“ ab, und die Tat führt dann zum Täter. Immer neue, international erfolgreiche Musiker haben sich der Arbeit angeschlossen und sind so zu weiteren „Tätern“ geworden. So ist aus der überschaubaren Band ein Projekt von Vielen geworden, das Fans mittlerweile kurz als „JATD“ bezeichnen und schätzen.

Zahlreiche Reisen in die USA, Studioaufnahmen in Los Angeles, Nashville und New York folgten. Janina, die selbst Verwandtschaft in den Staaten hat, wurde indessen stets auf ihren amerikanischen Akzent aufmerksam gemacht, der ihr daraufhin erst wirklich aufgefallen ist.

Einer der ganz großen Gitarristen aus Nashville bringt in Qualität kaum zu überbietende Riffs und Melodien auf die neue CD. Guthrie Trapp ist im Moment mit Ashley Monroe auf Tour, die auch schon mit Train (Drops of Jupiter, Drive By) gesungen hat.

Ebenfalls in der Gegend wohnt Charlie Morgan, einer der besten Schlagzeuger weltweit, und gibt dem neuen Album unheimlichen Drive. Er hat nur für die Großen wie Tina Turner und Elton John getrommelt.

Die Nashville Sessions haben JATDs bisherigen Rock/Pop teilweise zu einem neuartigen Crossover-Country und Südstaaten-Indie-Rock geführt. Dass Nashville, die Music City, nicht nur althergebrachten Country bringt, wissen neben den Kings of Leon auch die Editors zu schätzen, die in Europa große Erfolge feiern. Auch Nu Folk-Klänge sind bei JATD zu hören, die sich wiederum modern mit 80ies Sounds verbinden.

Gavin Lurrssen, der jüngst für Bruno Mars gearbeitet hat und gerade für Taylor Swift einen Grammy bekam, ist wieder der Mastering-Engineer für das Album „II“. Auch ein Song mit großem Orchester findet sich auf „II“. Der bekannte Dirigent Andreas Kowalewitz (Münchner Symphoniker, WDR Rundfunkorchester usw.) hat eigens ein Streicherarrangement geschrieben, das wiederum den neuen Sound sehr bereichert. Ein Duett mit Jenna Sanz-Agero aus Los Angeles ist ebenfalls dabei.

Die Melodien stammen diesmal, bis auf eine kleine Ausnahme die Rhino liefert, ausschließlich aus Janinas Feder. Die anstehende Tour wird dank der herausragenden Live-Band für Emotionen und mitreißende Momente sorgen. Ein Plattendeal in Süd-Korea ist das jüngste Ereignis in der Vita von JATD.

Be prepared for the JATD-Experience!

www.janinaandthedeeds.com

Our websites and data bases will be moved to a new server between Friday, 21nd in the morning (CET) and Sunday, 23rd in the evening.

This site might be temporarily not available during this time window. Our brand new website will go online within the next two weeks.


BERLIN WALDBÜHNE – 10. JUNI

DÜSSELDORF ESPRIT ARENA – 19. JUNI

WEITERE SPEKTAKULÄRE SHOWS IN EUROPA IM MAI/JUNI/JULI

WERDEN NÄCHSTE WOCHE BEKANNTGEGEBEN

www.rollingstones.com

#StonesOnFire

MONTAG, 17. MÄRZ: Die Rolling Stones haben heute bekanntgegeben, dass sie im Juni zwei spezielle Konzerte in Deutschland  geben werden: Im Rahmen ihrer „14 ON FIRE“-Tournee spielen die Stones am Dienstag, 10. Juni auf der Berliner Waldbühne und am Donnerstag, 19. Juni in der Düsseldorfer Esprit Arena.

Im Mai, Juni und Juli werden die Rolling Stones weitere spektakuläre Shows in Europa spielen. Details dazu folgen im Laufe der kommenden Woche.

Mick Jagger kommentiert: „Ich kann es kaum erwarten, mit dieser Show auch nach Europa zu kommen. Es ist eine hervorragende Jahreszeit um zu touren, zudem gibt es eine tolle Mischung aus Festivals und Auftritten in Stadien und Arenen. Wir sehen uns auf Tour!”

Keith Richards fügt hinzu: „Lasst uns diese Show auf Tournee bringen … die Band ist in Topform, deshalb freue ich mich, nach Europa zurückzukehren.”

„The Rolling Stones - 14 ON FIRE“ bringt Mick Jagger, Keith Richards, Charlie Watts und Ronnie Wood zurück auf Tournee, nach einem wahren Mammutprogramm im vergangenen Jahr mit Konzerten in England und Amerika, als die Band ihre legendäre Musik und ihre atemberaubende Bühnenshow zu den Fans rund um den Erdball gebracht hat. Ihre „14 ON FIRE“- Tour starteten die Stones im Februar mit dem allerersten Auftritt im Nahen Osten. Zurzeit befindet sich die Band in Asien, Australien und Neuseeland, bevor sie zum ersten Mal seit sieben Jahren nach Europa zurückkehrt. Bereits bestätigt haben die Rolling Stones Auftritte in Holland, Belgien und Italien. Weitere Konzerte werden in Kürze angekündigt.

Die Band wird ihre unterschiedlichen Generationen von Fans mit einem Set aus Stones-Hits und -Klassikern wie ‘Gimme Shelter’, ‘Paint It Black’, ‘Jumping Jack Flash’, ‘Tumbling Dice’ oder ‘It’s Only Rock ‘N’ Roll’ sowie einigen unerwarteten Edelsteinen versorgen.

Alle weiteren Konzertinformationen der Rolling Stones findet man unter www.rollingstones.com.

In den zurückliegenden zwölf Monaten begeisterten die Rolling Stones ihre Fans mit der Veröffentlichung der fabelhaften neuen Dokumentation ‘Crossfire Hurricane’, der Best-Of-Scheibe ‘GRRR!’, mit einer spektakulären Headlinershow beim größten englischen Musikfestival in Glastonbury und bei zwei legendären ausverkauften Konzerten im Hyde Park vor mehr als 120.000 Zuschauern, dokumentiert im neuen Konzertfilm ‘Sweet Summer Sun – Hyde Park Live’.

http://www.rollingstones.com/

http://www.youtube.com/user/therollingstones

https://www.facebook.com/therollingstones

https://twitter.com/rollingstones

@RollingStones

Our management band EZ LIVIN will support their current release "Firestorm" (LZ Records/ Sony) with some live shows later during the year. The confirmed dates so far can be found below. Please share and spread around!
We're currently looking for a support act for these shows (except for the festivals in Pförring, Ostrava and Barcelona). Bands interested in the opening slot(s), please e-mail us an application to Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
We will come back to you with more information and conditions then asap. Please 80's Hard Rock/ traditional Hard Rock bands only!



EZ LIVIN‘ Firestorm Tour 2014
(presented by Dimavery & Rock It!):
18.07.2014 D-Nürnberg, Pegnitz Bühne
19.07.2014 D-Pförring, Open Air am Baggersee
20.07.2014 D-Illmensee-Hackl Schorsch
21.07.2014 t.b.a.
22.07.2014 t.b.a.
16.08.2014 CZ-Ostrava,Rockova-Festival
20.09.2014 ES-Barcelona-Doctor Metal Fest VI
24.09.2014 D-Mannheim, Alte Seilerei
25.09.2014 D-Bielefeld, Forum
26.09.2014 D-Hamburg, Rock Cafe
27.09.2014 t.b.a.
28.09.2014 Fulda, Alte Piesel
29.09.2014 D-Lübeck, Werkhof
30.09.2014 D-Magdeburg, Festung Mark
01.10.2014 D-Augsburg, Spectrum
to be continued in November 2014!

https://www.facebook.com/EZ.Livin.Official

Liebe Metaller & Rocker,

ab sofort sind wir für die PR des deutschen Labels Metalapolis Records in Deutschland, Österreich und der Schweiz zuständig und freuen uns, in den nächsten Tagen mit der Bemusterung folgender Themen beginnen zu können:

Knightmare – In Death’s Shadow (EVT: 17.04., Stil: Metal)

StOp sToP – Join The Party! (EVT: 17.04., Stil: Glam Rock/Sleaze)

Einen Videoclip für den Song “Unity Through Chaos” von KNIGHTMARE findet ihr unter folgendem Link: http://youtu.be/8vIPETwaoXM

Die Bemusterung erfolgt zunächst digital; CDs werden voraussichtlich ab KW 13 oder 14 verfügbar sein.

Metalapolis arbeiten mit DA Music als Vertrieb. Weitere Informationen über das Label gibt’s hier: www.metalapolis.com

***

Band: Knightmare – In Death’s Shadow

Label/ Vertrieb: Metalapolis/ DA Music

VÖ: 17.04.2014

PR in G-A-S: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

KNIGHTMARE sind eine intensive, atmosphärische Heavy Metal-Band aus Melbourne in Australien, die für epische und melodische Songs steht.

Gegründet 2008 von Sänger Mick und Gitarrist Luke hatte die Band von Beginn an eine ganz einfache Zielsetzung: Sie möchten Songs kreieren, welche einzelnen Genre trotzt und nicht einfach einzuordnen ist. Trotzdem aber sollen einzelne Einflüsse ganz klar zu erkennen sein. Nicht nur aus diversen extremen Spielarten des Metals, sondern von allen Formen Musik die das Leben so hergibt.  Sie benutzen ausgedehnte Songstrukturen, um alle ihre Einflüsse verarbeiten zu können. Kombiniert mit den sehr nachdenklich gehaltenen Texten beschwört es eine sehr intensive Reise herbei, auf welche sich der Hörer mit KNIGHTMARE begeben wird.

Das Debüt Album „In Death‘s Shadow“, welches von der Band selber zwischen 2009 & 2012 in den australischen Stomp! Studios produziert wurde, ist ein Beweis ihrer Zielsetzung und beeindruckt mit der breitgefächerten Konzeption und der nahezu militärischen Präzision ihrer Ausführung.

Für den Videoclip „Unity Through Chaos“ konnte man keine geringen als den australischen Video Produzenten Steve Ravic (u.a. Manowar, Doro, The Poodles) und Hollywood Regisseur Neil Johnson (u.a. Manowar) verpflichten.

Line-Up: Mickowar – Gesang, Jim Munro – Gitarre, Luke Besley – Gitarre, Cello, Keyboards, Mat McConaghy – Bass

Diskografie: In Death’s Shadow (2014)

Website: www.knightmaremetal.com

Facebook: www.facebook.com/knightmaremetal


Band: StOp sToP – Join The Party!

Label/ Vertrieb: Metalapolis/ DA Music

VÖ: 17.04.2014

PR in G-A-S: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Jacob A.M., Sänger, Bassist und Gründer der spanischen, in England ansässigen Formation, reiste um die halbe Welt, bis er das passende Line-Up für seine Band gefunden hatte. Seine Geschichte ist eine wilde Story. Der gebürtige Spanier verdiente sich als Straßenmusiker in Barcelona und Mailand seinen Lebensunterhalt um seinen Traum Profimusiker zu finanzieren. Musiker kamen und gingen, doch die richtigen Leute waren nicht dabei. Deshalb machte er sich auf nach Kalifornien und lebte in einem Van am Sunset Boulevard in LA, hinter dem legendären "Whisky a Go Go". Doch auch dort hatte er mit seiner Suche keinen Erfolg.

2009 fand er endlich die richtigen Mitstreiter für sein Projekt: Gitarrist Vega, den andere Bands einfach nur langweilten und der nach Rock ’n’ Roll gierte. Er schloss sich Jacob an um endlich das zu machen, was er am meisten liebt: Sex, Rock ’n’ Roll und noch mehr Sex.

Drummer Danny Stix kommt aus Bulgarien. Seine Power ist der totale Wahnsinn, ein Kick-Ass Drummer, perfekt für StOp, sToP!

Erste Shows in Barcelona wurden gebucht und die Fans rasteten aus. Wenn sie aber in anderen Städten Spaniens tourten, war davon nichts zu spüren. Deshalb ließen sie Ende Oktober 2011 wieder einmal alles hinter sich. Sie kauften einen Van, buchten ein paar Gigs in Großbritannien, und machten sich zum nächsten großen Abenteuer auf. Mit dem Van tingelten sie von Konzert zu Konzert und rockten was das Zeug hielt.

Ihre erste U.K. Tour war mit ca. 45 Auftritten in zwei Monaten weit umfangreicher als sie es jemals selber erwartet hätten. Der Spaß den die Jungs auf der Bühne haben, geht auch auf das Publikum über. Dadurch konnten sie sich dort eine große Fanbase erspielen. Darunter auch Donna Holton, eine ehemalige Freundin von Gary Moore (R.I.P). Sie entdeckte die Jungs und war von der Performance absolut begeistert. Sie lässt die Jungs in ihrem Haus leben und unterstützt sie in allen Bereichen. Von diesem Zeitpunkt an rocken StOp, sToP! nahezu jede Location in der UK!!!

Ob man StOp, sToP! mag oder nicht – eins ist sicher, diese drei Typen spielen echten Hardrock! Und sie haben nur einen Wunsch: Everybody JOIN THE PARTY!!!

Line-Up: Jacob A.M. – Gesang, Bass; Vega – Gitarre, Danny Stix – Schlagzeug

Diskografie: Unlimited (2010),  Join The Party! (2014)

Website: www.stopstoptheband.com

Facebook: www.facebook.com/stopstopofficial

Label: www.metalapolis.com

facebookrsstwitterbloggerlinkedin